Samstag, 8. November 2014

Andreastag - andrzejki in Polen


Andrzejki, der Andreastag, zählt in Polen zu den Tagen, an denen beliebte Traditionen gepflegt werden.

 Quelle: hotelgloria.pl

Andrzejki fällt auf den 30. November und ist dem katholisch-christlichen Glauben nach der Todestag des Heiligen Andreas (Święty Andrzej).

In Polen frönten in der Nacht vom 29. auf den 30. November zahlreiche unverheiratete Mädchen und Frauen mystischen Bräuchen und Spielen und versuchten auf vielerlei Weise, die Zukunft zu deuten (przepowiedzieć przyszłość). 

Nach altem Volksglauben ist diese Nacht besonders dazu geeignet, um herauszufinden, wer der künftige Ehepartner wird. Dies begründet sich darin, dass der Hl. Andreas nicht nur Schutzheiliger der Fischer, sondern auch der Liebenden und des Ehestandes ist.

 Hl. Andreas (Apostel)

Quelle: heiligenlexikon.de

Das Gegenstück des Andreastages für Junggesellen ist der Tag der Hl. Katharina am 24. November (katarzynki), doch dieser geriet in Vergessenheit. Heutzutage feiern sowohl Jungen, als auch Mädchen den Tag des Hl. Andreas.


Ankündigungen der Partys

Quelle: bon.uek.krakow.pl; poznan.klubowa.pl

Es muss klar gesagt werden, dass alle Bräuche hauptsächlich aus Spaß ausgeübt werden. Man glaubt wenig an das Ergebnis dieser Spiele. Sie dienen eher als Vorwand für eine Gelegenheit sich zu treffen.

Viele junge Menschen ziehen ausgelassen durch die Straßen, vielerorts gibt es Live-Musik und Partys (impreza/zabawa andrzejkowa).

 Die schulischen Partys am Tag des Hl. Andreas ähneln denen an Halloween. Diejenigen, die Wahrsagerinnen spielen, verkleiden sich als Hexen (czarownice), Feen (wróżki) oder Zigeunerinnen (Cyganki).

 Andrzejki in einer Grundschule

Quelle: szkola.liniewo.edu.pl; gmina.elk.wm.pl

Auf andrzejki warten sehnsüchtig auch Kinder und Jugendliche, für die an dem Tag Schuldiscos (dyskoteka szkolna) organisiert werden. Obwohl die meisten Spiele die Liebe und das Heiraten betreffen, macht dies niemandem etwas aus.

Da in Polen neben dem Geburtstag (urodziny) oft auch der Namenstag (imieniny) gefeiert wird, ist dieser Tag auch ein Fest aller Männer, die Andrzej (Andreas) heißen.

Nicht vergessen sollte man auch, dass diese Nacht, die letzte vor dem Advent, für viele Polen eigentlich die letzte Gelegenheit zum Feiern ist. In der Adventszeit finden in der Regel keine Hochzeiten oder großen Partys statt, denn die Vorweihnachtszeit wird eher als ruhige Zeit erlebt.

Wie feiert man andrzejki? Welche Spiele gibt es? 

Lesen Sie weiter!

 Verschiedene Stationen mit traditionellen Spielen

Quelle: sp10tczew.edupage.org

Wachsgießen

Das beliebteste Spiel wird wohl das Wachsgießen (lanie wosku) sein, ähnlich dem deutschen Bleigießen zu Silvester.

Geschmolzenes Wachs (wosk) wird durch einen Schlüsselring (dziurka od klucza) ins Wasser gegossen. Anschließend wird die erkaltete Form vor eine Kerze (świeca) gehalten und aus dem Schatten (cień) die Zukunft gedeutet. Jeder Partygast sieht natürlich was anderes; bizarre Wachsgestalten regen die Fantasie an.

 Quelle: naszsierpc.pl

Quelle: rmf24.pl

Quelle: wydarzenia.zst.edu.pl

Wer keinen geeigneten Schlüssel hat, kann einen basteln. Einen guten Schatten auf die erhaltene Wachsform wirft auch eine Taschenlampe.

Quelle: rmf24.pl

 In vergangenen Jahrhunderten gab es für Mädchen kaum wichtigeres als eine Heirat, die ihnen die vollständige Teilnahme am Gemeinschaftsleben ermöglichte. Kein Wunder, dass die Vorhersagen, die die Ehe betrafen, so beliebt waren.

Quelle: geekweek.pl

Walnüsse der Wahrheit

Für eine andere Form der Vorhersage (wróżba) werden zwei kleine Kerzen in die leeren Hälften einer Walnussschale (łupinka orzecha) gestellt und, während an eine gemeinsame Zukunft mit dem Auserwählten gedacht wird, in eine Schüssel mit Wasser gestellt (miska z wodą). Bewegen sich die Hälften aufeinander zu, wird das als gutes Zeichen gedeutet, bewegen sie sich voneinander weg, steht die Beziehung unter keinem guten Stern.

 Quelle: historiasztuki.uni.lodz.pl

Schuhe aufstellen

In einem anderen Spiel stellen unverheiratete Frauen und Männer ihre linken Schuhe (lewy but) in einer Reihe auf. Die Person, deren Schuh als erstes die Türschwelle (próg) erreicht, wird dem Glauben nach als nächste heiraten. Markant dabei ist, dass die Männer in der Regel alles tun, um nicht als erste ans Ziel zu kommen! ;)

 Quelle: gminadobra24.pl

Quelle: liceumwolsztyn.pl

Quelle: sp9.gniezno.pl

Pantoffelwerfen

Ein anderer Brauch ist das Pantoffelwerfen, bei dem ein unverheiratetes Mädchen seinen linken Pantoffel über die Schulter zur Tür wirft. Wenn der Pantoffel mit der Spitze zur Tür fällt, bedeutet das, dass sie noch im selben Jahr heiraten wird.

 Quelle: filianr3lodz.blogspot.com

Apfelschalewerfen

Um zu wissen, mit welchen Buchstaben der Vorname des künftigen Gatten beginnt, schält man einen Apfel, aber so, dass die Schale (obierka jabłka) eine Schlange bildet. Diese wird dann über die linke Schulter geworfen und danach kann der gesuchte Anfangsbuchstabe auf dem Fußboden abgelesen werden.

Quelle: miedzykobietami.wroclaw.pl

Tassenspiel

Ein Spiel mit drei (oder vier-fünf) Tassen (filiżanki) soll zeigen, was die Zukunft bringen wird. Unter die Tassen werden verschiedene Sachen gelegt, die eine symbolische Bedeutung haben.

 Quelle: polskaszkolanaperville.com

Ist nichts (nic) unter der Tasse, bleibt alles, wie es ist. Eine Münze (moneta) bedeutet Reichtum, ein Ring (pierścionek) - eine Verlobung oder eine Hochzeit. Eine Puppe (lalka) ist ein Zeichen für ein uneheliches Kind.

 Quelle: przedszkole_stroza.republika.pl

Ein Kreuz (krzyż) bedeutet die Berufung zum Priester oder zur Nonne. Ein Blatt (liść) steht für ein Single-Dasein.

 Quelle: biblioteka.szubin.pl

 Papierherzen mit Namen

Häufig werden auch große Herzen aus Papier (serca z papieru) geschnitten, auf deren Rückseite später verschiedene Männer- oder Frauennamen geschrieben werden. Mit der Stecknadel (szpilka) wird dann ins Herz gestochen, um den Namen der zukünftigen Braut oder des Bräutigams zu erfahren.

Quelle: no-to-sie-wypowiem.blogspot.com

 Quelle: soswniemienice.republika.pl

Namenskärtchen

Oft schreibt man die Namen einzeln auf Papierkärtchen (karteczki papieru). Die sollen vor dem Schlafengehen unter das Kissen (poduszka) gelegt werden. Morgens, kurz nach dem Aufwachen, soll ein Kärtchen herausgezogen werden. So kann man erfahren, wie der Name unseres/unserer Liebsten lautet.

 Quelle: mmlodz.pl

Quelle: kronikatygodnia.pl

Hundebellen

Während des Abends sollte man nach draußen gehen und lauschen, aus welcher Richtung  Hundebellen (szczekanie psa) zu hören ist. Dies wird uns zeigen, aus welcher Richtung unser zukünftiger Partner kommen wird.

 Quelle: strykowski.net

Träume

Es ist auch wichtig, die Träume (sny) aus dieser Nacht in Erinnerung zu behalten. Sie können uns verraten, welche Zukunft auf uns wartet.

 Quelle: playhugelottos.com


Auch im Ausland lebende Polen, die man kurz Polonia nennt, feiern andrzejki - in der Regel in polnischen Klubs oder Discos, mit polnischer Musik. Für viele ist es eine gute Gelegenheit, sich mit anderen Landsleuten zu treffen und solche kennenzulernen.


 Quelle: mypolacy.de



 - Du redest um das heiße Wachs herum...

Quelle: fotkihanuli1950.blox.pl

 - Schatz, kommst du mal?!

 Quelle: krysztopa.salon24.info

 - Ich möchte dir keine Sorgen bereiten, meine Liebe, aber nach einem Traumprinzen sieht dein zukünftiger Mann gar nicht aus!

Quelle: rzep.com.pl 

Ausgewählte Beiträge auf Deutsch:




 

 

Kommentare:

  1. Będę się poduczała niemieckiego u Ciebie! Pozdrawiam!!!

    AntwortenLöschen
  2. Podczytuje i w sumie usmiecham sie pod nosem :) Niby wszystko to sie wie, widzialo ;), robilo ale przyjemnie tak poczytac :)
    Gratuluje- naprawde ladnie pisany Blog!

    AntwortenLöschen